Eventgeschichte

27.-28. April 2018

Swatch Rocket Air - 2016

Der Swatch Rocket Air holt sich den Gold Event. Der Amerikaner Nicholi Rogatkin erhielt nach seinem Sieg in Thun auch die World Tour Trophäe. Als Publikumsliebling zeigte er eine Riesen Show und gewann mit seinem Twister!

Ranking 2016:

1. Nicholi Rogatkin

2. Max Fredriksson

3. Diego Caversazi

Swatch Rocket Air 2015

Genon, Thomas Genon, heisst der Sieger des Swatch Rocket Air 2015. Nach 2014 überzeugte der Belgier sowohl Jury als auch Zuschauer ein weiteres Mal. Auch sonst übertrifft der Event die Erwartungen. Neuer Zuschauerrekord, Pumptrackrace, Like-a-Bike und ein geniales Teambattle am Freitag sorgen für Stimmung!

Ranking 2015:

1. Thomas Genon

2. Nicholi Rogatkin

3. Bobby Lamirande

Swatch Rocket Air 2014

Unter dem Motto "Wald" ging der Swatch Rocket Air 2014, und damit die 5. Ausgabe über die Bühne. Die Flying Metal Crew und über 100 Volunteers verwandelten die Halle in einen Tannenwald mit Äxten und Obstacles aus Holzträmel. Gewonnen hat Thomas Genon vor Sam Pilgrim. Hier gehts zum Livestream des Finals!

Zuschauer: 9000

Ranking 2014:

  1. Thomas Genon
  2. Sam Pilgrim
  3. Szymon Godziek

Swatch Rocket Air 2013

2013 änderte sich einiges am Rocket Air. Unter anderem der Name. Mit dem neuen Hauptsponsor Swatch ist der Event gewachsen und wurde auch qualitativ besser. Hinzu kam ein Livestream (Hier auf Red Bull TV) und der Anlaufturm auf dem benachbarten Parkhaus. Gewinnen konnte Sam Pilgrim, der danach auch zum FMB World Champion gekürt wird.

Zuschauer: 8500

Ranking 2013:

  1. Sam Pilgrim GB
  2. Martin Söderström SWE
  3. Brett Rheeder CAN

Rocket Air 2012

Zum ersten Mal im Rocket Air steht ein Motto im Zentrum. Im schönen Berneroberland musste dies natürlich das Thema Schweiz sein. Und so sprang der Schwede Martin Söderström zwischen Plastikkühen zum Sieg.

Zuschauer: 7500

Ranking 2012:

  1. Martin Söderström SWE
  2. Sam Pilgrim GB
  3. Antoine Bizet FRA

 

Rocket Air 2011

Nach der zweiten Rocket Air Ausgabe blieb vor allem eines in Erinnerung: Martin Söderströms Triple Whip. Bis damals ein Trick denn man nur in den Videos gesehen hatte. Dieser bescherte ihm den Best Trick Award. Allerdings konnte er sich im Final nicht gegen mehr gegen seine drei Konkurrenten durchsetzen. 

Zuschauer: 5000

Ranking 2011:

  1. Sam Pilgrim GBR
  2. Szymon Godziek POL
  3. Yannick Granieri FRA

 

Rocket Air 2010

Fliegende Bikes in der Thuner Eishalle? Die meisten Thuner konnten und wollten es nicht glauben. Doch die Brüder Jérôme und Ramon Hunziker setzten sich mit der Flying Metal Crew für die Rechte aller Biker ein und setzten ihren Traum um. Und tatsächlich, Fahrer aus aller Welt waren dabei und die Zuschauer kamen auch. Was einige Jahre später mit dem Event passiert konnte wohl keiner der Kritiker voraus sehen.

Zuschauer: 3500

Ranking 2010:

  1. Martin Söderström
  2. Amir Kabbani
  3. Sam Pilgrim

 

Titel Sponsor

Swatch

Gold Sponsors

Auto Bettschen
Flying Metal Crew

Silver Sponsors

Autoberufe.ch
Ruggenbräu
AEK Bank
STI

Bronze Sponsors

NS Bikes
BELL Helmets
Superfun Trampoline
Autoradio Moser

Partners

Rampenlicht
H.U. Kobel AG
El Camino Café Bar Mühleplatz Thun
Thunersee
Roth Gerüste
BEO Logistik
Acefactory
Tent in Time
Secure Sicherheitsdienste

Media Partners

Traildevils.ch
NEO 1
Pinkbike
Mountainbike Rider Magazine

Sidevents Sponsors

Energie Thun
Elektro Hunziker AG
Bergamont

Medical Support

SRS Medical
Spital STS AG

Host City

Thun

Website & Photo Partner

André Maurer Photography